Yoga ist Meditation


Meditation in Bewegung

Yoga ist die beste Vorbereitung auf die Meditation und Yogaübungen sind eigentlich bereits selbst Meditation (www.bestplacesforyoga.de).

Yoga kommt aus der indischen Sanskrit-Sprache und bedeutet soviel wie „Vereinigung und Integration“ des Körpers und der Seele. Die ältesten Aufzeichnungen über Yoga stammen aus etwa 700 v. Christus. Yoga ist eigentlich Teil der indischen Philosophie und daher um einiges mehr als die Bewegungen und Yoga-Stellungen (die sog. Asanas). Nach der indischen Interpretation sollen die Yoga Übungen den Körper beweglicher machen und ihn für die Anstrengungen von langen Sitzmeditationen vorbereiten.


Yoga ist Meditation in Bewegung Meditieren durch Yoga


Yoga Übungen

Die Yoga-Übungen sind jedoch bereits selbst eine Form der Meditation, da man sich während der of komplizierten Übungen ganz auf den Körper und die Atmung konzentriert. Der Gedankenfluß wird unterbrochen und man kommt nahezu automatisch ins Jetzt. Eine Stunde Yoga Übungen trainieren nicht nur den Körper, die Beweglichkeit und bringen den Körper in Schwung, sondern heilen auch den gestressten Geist. Während der Yoga Session und auch noch einige Zeit danach spürt man nicht nur die Entspannung des Körpers, sondern sieht die Welt meist mit ganz anderen Augen. Wenn der Geist ruhiger ist, nimmt man die Umgebung wahr, wie sie ist, ohne ständig zu denken und zu grübeln und kann sich dann auch wieder besser auf den Alltag einlassen.

Die Kombination von Yoga und Meditation ist daher das beste Mittel zur Stressbewältigung und zur Gesunderhaltung von Körper und Geist.

Wer sich für Yoga interessiert, Yoga Studios sucht, mehr über Yoga wissen will, oder Empfehlungen für Yoga Bücher, CD ´s und DVD `s braucht, der sollte unsere Partnerseite, das Yoga-Portal BestPlacesforYoga.de besuchen.





(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken