Startseite | Kontakt + Feedback | Sitemap | Impressum | Disclaimer

Meditationskurs - 4 Wochen Programm

Meditationskurs - 1. Woche

Bambus im Garten

Meditation in der Natur ist sehr erhohlsam

1. Woche: Beginnen Sie nach Durchsicht der allgemeinen Anleitung mit Ihrer Meditationspraxis. Reservieren Sie sich 5 Minuten Ihrer Zeit und suchen Sie sich einen Platz, wo Sie ungestört sind. Wenden Sie "Erste Grundübung - Atmen" an. Schreiben Sie sich nach der Meditation kurz auf, wie es Ihnen ergangen ist.

Meditationskurs - 2. Woche

Meditationsobjekte gibt es viele

gerade in der Natur

2. Woche: Steigern Sie Ihre tägliche Meditationspraxis auf 10 Minuten. Wenn Sie Schwierigkeiten mit dem Sitzen haben, probieren Sie die Meditation im Liegen. Wenn Sie sich kaum entspannen können, weil diverse Gedanken Sie stören, prbieren Sie bitte 10 Minuten die "Mantra-Meditation". Wenn Sie wollen, können Sie sich auch ein sogenanntes Mala kaufen und eine "Mala-Meditation" machen. Oder variieren Sie mit der "Gedanken-Wolken-Meditation" Alle drei Techniken sorgen dafür, daß man nicht mehr so stark von seinen Gedanken gestört wird und sich besser auf die Meditation konzentrieren kann.

Meditationskurs - 3. Woche

Meditation im Garten oder in der Natur

Frühjahr, Sommer und Herbst sollte man nutzen

3. Woche: Steigern Sie Ihre tägliche Meditationspraxis auf 15 Minuten. Wenn Sie 15 Minuten schon gut schaffen können, ohne daß Ihnen der Körper schmerzt oder die Meditation zu anstrengend empfinden, haben Sie schon ein gutes Niveau erreicht.

Meditationskurs - 4. Woche

Ruhe und Frieden durch Meditation

Erleben Sie die Welt frei von Sorgen

3. Woche: Steigern Sie Ihre tägliche Meditationspraxis auf 15 Minuten. Wenn Sie 15 Minuten schon gut schaffen können, ohne daß Ihnen der Körper schmerzt oder die Meditation zu anstrengend empfinden, haben Sie schon ein gutes Niveau erreicht.

4. Woche: 20 Minuten sollten in der 4. Woche erreicht werden. Das ist der Level, den Sie in der Zukunft auf jeden Fall beibehalten sollten. Mehr ist natürlich immer möglich. Wenn Sie noch mehr als 20 Minuten meditieren wollen und Ihnen das Sitzen schwer fällt, sollte man entweder zur liegenden Meditation übergehen, oder die Sitzmeditation mit einer Gehmeditation abwechseln (z.B. 10 Minuten Meditation im Sitzen, 10 Minuten Gehmeditation, 10 Minuten Meditation im Sitzen)

Wenn Sie diese 4 Wochen erfolgreich mit (fast) täglicher Praxis absolviert haben, wissen Sie, wie gut Ihnen die Meditation tut und Sie werden eine neue Gewohnheit in Ihrem Leben aufgebaut haben, die Sie nicht mehr missen wollen. Nach dem 4-Wochen Programm können Sie auch mit den weiteren Meditationsübungen zu experimentieren, die wir auf dieser Seite veröffentlichen werden.